header3
header3

Startseite

Sinn & Zweck

Impressum

header3
header3
header3

. country & people

. politics

. culture

. encyclopaedia

. royal archives

. forum

header3
header3

. regionen

. kolonien

. kulinarium

. Die Kolonien des Königreiches

 

 

 

. Kronkolonie Medea (Crown Colony of Medea)

Der größte Landesteil des Königreiches liegt als einziger auf dem Gebiet des Kontinents Nerica. Die Kronkolonie grenzt im Süden an das hulländische Reichsland Feldenau und Natal, eine Kolonie des Vereinigten Königreiches. Die Medeer wählen einen der sechs Abgeordneten des House of Commons und werden von der Regierung in Aldenroth aus regiert.

Bereits die Swareg, die Ureinwohner des nördlichen Medeas, machten sich die fruchtbaren Böden des häufig von Überschwemmungen heimgesuchten Bakulatals zunutze. Nach ihrer kontinuierlichen Vertreibung durch albernische Siedler in Folge des Ostermassakers zog die Region im 16. Jahrhundert viele weiße Einwanderer an, die fernab der Heimat kleine Erdnuss- und Tabakfarmen gründeten. Um den Anspruch der Krone auf diese Gebiete – die nächstgelegenen Verwaltungsstädte waren die Hafenstädte Port Ebony und Port Isaac – und die dort erwirtschafteten Gewinne zu untermauern, befahl Queen Mary I im Jahre 1558 die Errichtung einer befestigten Stadt. Sie wurde zunächst auf den Namen Brixton getauft, 1570 aber in Sermor umbenannt.
Die Oase von Tassili diente schon zu Zeiten Christi Geburt als Rastplatz verschiedener Nomadenvölker im südlichen Medea. Erste Spuren einer dauerhaften Siedlung lassen sich auf das 7. Jahrhundert zurückführen; die erste urkundliche Erwähnung des Ortes in bathanischen Dokumenten stammt aus dem Jahre 802. Zu dieser Zeit entstand das als Diamantenstraße bekannt gewordene Netz von Handelsstraßen zwischen Agathon und al-Bathía, und viele Karawanen machten auf halber Strecke in Tassili Station. Umgeschlagene Handelsgüter wie Diamanten, Elfenbein, Kupfer und Keramik führten zu einem rasanten Wachstum.

 

. Kronbesitzung der Fawkland Islands (Krønabhinningen den Våkland Insenen)

Das exterritoriale Gebiet des Königreiches gilt sowohl als die am spärlichsten besiedelte Region der Welt als auch als die Kälteste. Der Archipel liegt 80° Nord und 4° Ost im nördlichen Polarmeer und circa 600 Kilometer vom albernischen Festland entfernt. Die Länge der Küstenlinie beträgt etwa 124 km. Courtney Island, oder wie sie in der Sprache der Inselbewohner heißt: Jan Mayen, ist damit einer der beiden nördlichsten, bewohnten Punkte der Welt.

Die Kultur der Fawkland Islands ist von den Einflüssen der frühen Siedler geprägt. Davon ist heute noch wenig übrig. Außer der Sprache, die sich im Laufe der Zeit mehr in albernische gewandelt hat, behielten die Bewohner des Archipel nicht viel von der Kultur der ersten Siedler. Sie sind größenteils ein selbständiges und kulturell vielseitiges Volk geworden, welches lieber in der Vergangenheit lebt aus sich dem Trubel und der Maschinerie der Moderne zu unterjochen.

Die Menschen der Insel sind ein lustiges Völkchen, die neben Tee, der immer noch das offizielle Nationalgetränk der Fawkländer ist, gerne auch alkoholische Getränke wie Bier und Wein zu jedem gegebenen Anlass trinken und dann nicht zu wenig. Und wie könnte es anders sein, der drittliebste Zeitvertreib der Inselbewohner ist das Essen, welches im großen Rahmen der Familie zu einer Zeremonie heranwachsen kann. Neben Essen und Trinken ist den Fawkländern vorallem die erhaltung der Tradition und die Heiligkeit der Familie wichtig. Seien es nationale Bräuche, Musik, Tanz, Theater, Schnitzerein und Stickarbeiten. Der Wille eines jeden Fawkländers, nichts der Massenproduktion zu übergeben, und alles was auf der Insel verkauft oder exportiert ist, von Hand gearbeitet ist.
Die vielen Schlösser und die wunderschöne Landschaft haben natürlich den Tourismus auch geprägt. Die meisten der Stadtbewohner sind heute im Tourismusgeschäft tätig. Souvenirstände an allen Ecken und Enden. Ob Leuchtturmminiaturen, Keramik oder bestickte Polster und Pullover aus Schafswolle. Zwar laden die luxuriösen Hotels in Winchester zum verweilen ein, doch wird jeder Fawkländer einen Landgasthof, die von Familien mit viel Liebe geführt werden. Frühstück wird hier mit frischer Schafsmilch direkt ans Bett gebracht.

medeaflag

Das Sternenbanner Medeas

fawklandflag

Das Merchantsbanner der Inseln

fawklands

Dorfidylle auf den Fawklands

powered